Andy WARHOL

1928 – 1987

Bevor Andy Warhol sich als Werbegrafiker selbstständig machte, arbeitete er bei verschiedenen Magazinen in New York, war Schaufensterdekorateur und Bühnenbildner. Um 1960 entstanden seine ersten, von Comics und Werbebildern inspirierten Gemälde. In den Jahren darauf positionierte er sich als einer der führenden Vertreter der kreativen Massenavantgarde und nahm damit ein breit angelegtes Projekt in Angriff. Er interessierte sich für das Kino, produzierte zwei Spielfilme und sponserte die Rockgruppe Velvet Underground, deren erste Schallplatte er finanzierte. Außerdem veröffentlichte er einen Roman, produzierte weitere Filme und stellte seine Werke in vielen europäischen Städten aus. Warhol gilt als einer der wichtigsten Exponenten der amerikanischen Pop Art. Bemerkenswert war sein Konzept des kollektiv geschaffenen und beinahe industriell produzierten Kunstwerks. Die konkrete Umsetzung erfuhr diese Idee in der „Factory“, dem von ihm gegründeten Gemeinschaftsatelier. Hier wurden avantgardistische Lösungsansätze im Bereich von Kunst, Film und Musik erarbeitet und entwickelt.

Foto © Jack Mitchell, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons