Enzo MARI

1939 – 2020 

Der Künstler und Designer Enzo Mari erwarb das Diplom für Dekormalerei an der Staatlichen Kunstschule und war Mitbegründer des Cenacolo Artistico Giovanile. Als wichtiger Vertreter der kinetischen Kunst waren die Fünfzigerjahre eine besonders intensive Schaffensperiode. Mari widmete sich außerdem der Grafik und dem Produktdesign, er kuratierte Ausstellungen und arbeitete für viele italienische Unternehmen. Mit seinen über 1500 entworfenen Objekten schrieb er nicht nur internationale Designgeschichte, auch seine theoretischen Studien nehmen darin einen festen Platz ein. Mari war auch politisch aktiv und engagiert. Seit den 1950er Jahren beteiligte er sich an avantgardistischen Bewegungen, stellte sich aber stets gegen das Klischee des realitätsfernen, abgehobenen Intellektuellen. Stattdessen betrachtete er das Design als Instrument für gesellschaftliche Veränderungen. Als Künstler von internationalem Rang wurde Mari fünfmal mit dem Preis für Industriedesign Compasso d’Oro ausgezeichnet. Seine Werke werden in den größten Museen der Welt ausgestellt.