André FRANÇOIS

1915 – 2005 

Nach Abschluss der Akademie der Bildenden Kunst in Budapest zog André François nach Paris und wurde Schüler von Cassandre, einem Meister der Grafik der 1930er Jahre. Als vielseitiger Künstler – Maler, Bildhauer, Illustrator, Plakatkünstler, Grafiker, Bühnenbildner, Karikaturist – experimentierte François auch auf allen Gebieten der Grafik, erlangte bald internationalen Ruhm und gestaltete Titelseiten für große Magazine wie Punch und The New Yorker. Er illustrierte Werke von Jacques Prévert, Raymond Queneau und Vincent Pachese und gestaltete Cover für die Wochenmagazine Telerama und Le Nouvel Observateur. Für seine grafischen Studien und Experimente wurde er 1980 mit dem französischen Nationalpreis für Grafik ausgezeichnet. Seinen Werken waren zahlreiche Ausstellungen in und außerhalb Frankreichs gewidmet.

Foto © Jac. de Nijs / Anefo, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons